Impressum Kontakt Startseite
Der Chor Konzerte Schülerprojekte BVK intern Aktuelles Freunde & Förderer Service

Sohn, Erik

Der in Köln lebende Bariton Erik Sohn ist mit einem vielseitigen Repertoire von barocker, klassischer, romantischer und zeitgenössischer Literatur bis zur Populären Musik sowie Pop und Jazz ein wahrer Crossover-Künstler. Mit seiner klassisch geschulten Stimme ist er nicht nur in Deutschland gefragt: Gastspiele führten ihn über Europa hinaus bis nach Israel, die USA und nach Korea. Beim Bach-Verein Köln sang er zuletzt so gegensätzliche Werke wie Bachs »Weihnachtsoratorium« und Bernsteins »Mass«, mehrfach engagierte er sich im Rahmen der Schülerprojekte und stellte mit Thomas Neuhoff Live-Musik in Köln-Bonner Schulen vor. Bei einer Produktion von Brittens Jugendoper »Noah«, in der 300 singende Grundschüler sowie ein Orchester aus Jugendlichen der Region mitwirkten, übernahm er die Titelrolle.

Als Professor für Populäre Musik an der Hochschule für Musik und Tanz Köln ist Erik Sohn in lebhaftem Kontakt mit der jungen Generation und organisiert das Festival »voc.cologne«.

Zu den von Britten im »War Requiem« vertonten Antikriegs-Gedichten hat der Bariton eine besondere Beziehung, u. a. sang er sie 2008 bei einer deutsch-englischen Produktion in Oxford zur Erinnerung an das Ende des Ersten Weltkrieges, der in England »The Great War« genannt wird. Im Frühjahr 2018 wird Erik Sohn diese »War Poems« mit Thomas Neuhoff in diversen Schulen vorstellen und diskutieren, um die Schülerinnen und Schüler auf den Konzertbesuch in der Kölner Philharmonie vorzubereiten.