Impressum Kontakt Startseite
Der Chor Konzerte Schülerprojekte BVK intern Aktuelles Freunde & Förderer Service

Begleitprogramm zu Bernsteins Mass

"Man muss auch schon einmal auf außermusikalische Erscheinungen hinweisen – wie Religion, gesellschaftliche Verhältnisse, historische Einflüsse –, die bisweilen auf die Musik einer Epoche oder eines Komponisten gewirkt haben, doch nur soweit es die Noten der Musik selbst zu zeigen scheinen." (Leonard Bernstein)

Zu Bernsteins komplexem Werk bieten der Bach-Verein Köln und der Philharmonische Chor Bonn ein umfangreiches Begleitprogramm an, das zahlreiche musikalische, theologische und dramaturgische Hintergründe zu "Mass" vermittelt.

Hier steht Ihnen der ausführliche Flyer (aktualisierte 2. Auflage, Februar 2016) zum Begleitprogramm zu Bernsteins "Mass" [4.233 KB] zum Download zur Verfügung. Gerne schicken wir Ihnen den druckfrisch erschienenen Flyer auch per Post zu. Hinterlassen Sie hierzu Ihre Postadresse bei info@bach-verein.de

Musikalisch-theologische Einführung

Sonntag, 10. April 2016, 11 Uhr
Trinitatiskirche Köln, Filzengraben 4, 50676 Köln
in Kooperation mit der Melanchthon-Akademie Köln
Eintritt frei

"Credo / non Credo"
Musikalisch-theologische Einführung in "Mass"


In dieser Matinee sprechen Thomas Neuhoff und Dr. Martin Bock, Leiter der Melanchthon-Akademie, mit Dr. Friedhelm Mennekes SJ, den Pfarrern Ulrich Kock-Blunk und Jörg Zimmermann, dem Liturgik-Experten Dr. Guido Schlimbach sowie dem Regisseur Martin Füg über das persönliche und das gemeinschaftliche Bekennen, über lauten und leisen Glauben im Christen- und im Judentum, Zweifel, Gottesräume, Liturgie und Alltag, über die Kunst, Gottesdienst zu feiern - und über die künstlerische Herausforderung, Bernsteins vielperspektivisches Werk heute in "Szene" zu setzen. Auch die von Bernstein für Rock- und Bluesstimmen vertonten Glaubens- und Kirchenzweifel des Street Chorus, gesungen von Solisten wie Erik Sohn, Bariton, und von Mitgliedern des Bach-Vereins Köln und des Philharmonischen Chors Bonn, kommen zu Gehör.

Präsentation von Schülerprojekten

Dienstag, 12. April 2016, 10.45 Uhr
Aula der Elisabeth-Selbert-Gesamtschule Bonn
Hindenburgallee 50, 53175 Bonn
Eintritt frei!

"We've Got Quarrels and Questions"
Präsentation von Schülerprojekten

Schülerinnen und Schüler präsentieren die Ergebnisse des fächerübergreifenden Schülerprojekts 2016 zu Bernsteins "Mass". Solisten musizieren dazu live.

Nähere Informationen zum Schülerprojekt 2016 erhalten Sie hier

Komponistenporträt Leonard Bernstein

Sonntag, 17. April 2016, 11 Uhr
Kammermusiksaal des Beethoven-Hauses Bonn,
Bonngasse 18–26, 53111 Bonn
Karten zu € 20 (erm. € 15) über www.philchor.de oder unter Fon (0228) 286 284 66

"I Hate Music, but I Like to Sing"

Das Komponistenporträt gibt mit Auszügen u. a. aus "West Side Story", "Chichester Psalms", "Candide" und "Mass" Zeugnis von der Vielfalt der Musiksprache Bernsteins. Unter
der Leitung von Thomas Neuhoff musizieren u. a. Elena Harsányi und Lena-Maria Kramer, Sopran, Erik Sohn, Bariton, Sofia von Freydorf, Violoncello, Leh-Qiao Liao und Georg
Razumovskij, Klavier, Schlagzeuger Ansgar Buchholz, ein Schülerensemble sowie Vokalsolisten des Bach-Vereins Köln und Mitglieder des Philharmonischen Chors Bonn.

Themengottesdienst "Kadosh Adonai"

Sonntag, 24. April 2016, 11 Uhr
Lukaskirche Bonn, Kaiser-Karl-Ring 25, 53111 Bonn

"Kadosh Adonai/Sanctus Dominus"
Bernstein und die Weltreligionen


Der musikalische Gottesdienst thematisiert die multireligiösen Aspekte in "Mass".
Mit Mitgliedern der Chöre, Thomas Neuhoff und Pfarrer Michael Schäfer.

Musikalische Werkeinführung

Donnerstag, 28. April 2016, 19 Uhr
Aula des Friedrich-Wilhelm-Gymnasiums Köln
Severinstraße 241, 50676 Köln - Eintritt frei!

"How Easily Things Get Broken"
Kein Oratorium, keine Oper, kein Musical

Musikalische Werkeinführung in Leonard Bernsteins "Mass"

Leonard Bernstein, Komponist, Dirigent, Pädagoge, Pianist und Autor, gilt als eine der vielseitigsten Musikerpersönlichkeiten des 20. Jahrhunderts. Zeit seines Lebens rang er mit dem Glauben und den Kirchen. Sein Bühnenwerk "Mass", 1971 in einer Zeit der Rebellion und des gesellschaftlichen Aufbruchs entstanden, bündelt diese Auseinandersetzung in einem theatralisch-musikalischen Crossover-Mix mit Anklängen an Musical, Rock und Blues, große Chor­sinfonik bis hin zur Zwölftonmusik. Auch wenn Bernstein für sein Werk die Texte der lateinischen Messe verwendet, ist es doch keine Messkomposition im klassischen Sinne – es ist ein Stück über eine Messe, es erzählt die Geschichte eines Gottesdienstes, der grandios schiefgeht.

Der Bach-Verein Köln und der Philharmonische Chor Bonn präsentieren unter der Leitung von Thomas Neuhoff das aufgrund seiner enormen Anforderungen selten aufgeführte Werk in einer halbszenischen Fassung als Abschlusskonzert von "ACHT BRÜCKEN | Musik für Köln" am Dienstag, 10. Mai 2016, erstmals in Köln ungekürzt. Die Einführungsveranstaltung im Friedrich-Wilhelm-Gymnasium Köln stellt mit zahlreichen Musikbeispielen das Werk vor. Solisten und Mitglieder der beteiligten Chöre musizieren live. Der Dirigent Thomas Neuhoff und der Regisseur Martin Füg erläutern das musikalische und szenische Konzept der Aufführung.

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei!

Hier steht Ihnen der Flyer zur Werkeinführung [1.160 KB] zum Download zur Verfügung.

Matt Herskowitz Trio beim Jazzfest Bonn

Mittwoch, 4. Mai 2016, 19 Uhr
LVR-LandesMuseum Bonn, Colmantstraße 14-16, 53115 Bonn
Karten zu € 34,50 (erm. € 26,30) über www.bonnticket.de

Matt Herskowitz Trio beim Jazzfest Bonn

Seine Beschäftigung mit verschiedensten Musikgenres, von Klassik über Jazz bis Weltmusik, versteht Matt Herskowitz für sich zu nutzen und in seinen Kompositionen und Arrangements kunstvoll miteinander zu verbinden. Wenige Tage vor seinem Auftritt im Rahmen der Aufführung von Bernsteins "Mass" ist das Matt Herskowitz Trio zu Gast beim Jazzfest Bonn.

Matt Herskowitz Trio:
Matt Herskowitz, Keyboard
Mat Fieldes, E-Bass
David Rozenblatt, Schlagzeug

ACHT BRÜCKEN Lunch

Dienstag, 10. Mai 2016, 12.30 Uhr
Funkhaus Wallrafplatz, Kleiner Sendesaal - Eintritt frei!

ACHT BRÜCKEN Lunch
Leonard Bernstein: "Mass" (Auszüge)

Am Tag der Aufführung von Bernsteins "Mass" präsentieren die Solisten Linda Hergarten, Carl Kanowsky und Rabih Lahoud gemeinsam mit dem Matt Herskowitz Trio Ausschnitte aus dem Werk.

Herskowitz-Trio New York:
Matt Herskowitz, Keyboard
Mat Fieldes, E-Bass
David Rozenblatt, Schlagzeug

Gespräche über Glauben und Zweifeln

"How Can Anybody Say Credo?"
Eine Veranstaltungsreihe in der
Versöhnungskirche Köln-Holweide,
Buschfeldstraße 30, 51067 Köln – Eintritt frei!

Mittwoch, 18. Mai 2016, 19.30 Uhr
"I Believe in any God if any God there Be"
Musik und Un- / Glaube
Ein Gespräch mit Thomas Neuhoff

Mittwoch, 25. Mai 2016, 19.30 Uhr
"We’ve Got Quarrels and Questions"
Die Inszenierung dessen, "was uns unbedingt angeht"
Ein Gespräch mit Martin Füg, Regisseur

Mittwoch, 1. Juni 2016, 19.30 Uhr
"I Miss the Gloria, I Don’t Sing Gratias Deo"
Kann man heute eigentlich noch Choräle singen?
Ein Gespräch mit Helga Heyder-Späth, Musikwissenschaftlerin

Mittwoch, 8. Juni 2016, 19.30 Uhr
"How Easily Things Get Broken"
Dem beschädigten Leben aufhelfen
Ein Gespräch mit Ulrich Kock-Blunk, Pfarrer

Sonntag, 12. Juni 2016, 11 Uhr
"Is there Someone Out there? If there Is, then Who?"
Musikalischer Gottesdienst