Impressum Kontakt Startseite
Der Chor Konzerte Schülerprojekte BVK intern Aktuelles Freunde & Förderer Service

Musikerbriefe und Briefszenen in der Musik

Samstag, 28. Januar 2017, 18 Uhr
Haus Neuhoff, Bonn
Exklusivkonzert für Freunde und Förderer plus und premium

Musikerbriefe und Briefszenen in der Musik
Briefe von Komponisten
Briefszenen aus den Opern "Le nozze di Figaro", "Die lustigen Weiber von Windsor", "Jewgeni Onegin", "Werther" und "Der Rosenkavalier"

Sabine Müller und Annett Reischert-Bruckmann, Sopran
Sophia Herber, Mezzosopran
Susanne und Ludwig Egener, Rezitation
Thomas Neuhoff, Leitung und Moderation

"Ich schreib an Sie - muss ich's begründen? Sagt dies nicht mehr, als Worte tun? Sie dürfen, wenn Sie's richtig finden, mich strafen mit Verachtung nun." (Auszug aus Tatjanas Brief an Onegin aus der Oper "Jewgeni Ogenin" von Peter Tschaikowsky)

Ob in Malerei, Literatur oder Musiktheater: Briefszenen üben seit Jahrhunderten eine geradezu magische Anziehungskraft auf Künstler, Dichter und Komponisten aus. Dabei ist der Brief in der Kunst in der Regel weitmehr als nur ein belangloses Stück Papier, welches eine alltägliche Nachricht übermittelt. Im Gegenteil: Oftmals fungiert er als dramatischer Motor, mittels dessen Handlungsstränge verdichtet, ver- oder auch entwirrt werden. Und er ist das Kommunikationsmittel Nr. 1 für heikle Angelegenheiten bzw. prekäre Situationen - Rettungsanker für all jene, die der Mut verlässt, brisante Themen direkt und offen anzusprechen. Thomas Neuhoff, Vokalsolisten aus eigenen Reihen sowie die Rezitatoren Susanne und Ludwig Egener geben in Wort und Ton einen amüsanten Einblick in die musikalische Welt verbriefter Liebesnöte, pikanter zwischenmenschlicher Verstrickungen und raffiniert gesponnnener Intrigen. Das Ensemble bedankt sich mit diesem exklusiven Kammerkonzert in intimer Atmosphäre ganz unverblümt und geradeheraus bei all seinen Freunden und Förderern plus und premium für ihre wertvolle Unterstützung und Treue.