Impressum Kontakt Startseite
Der Chor Konzerte Schülerprojekte BVK intern Aktuelles Freunde & Förderer Service

Schülerprojekt 2012

Schüler-Chorprojekt für Philharmonie-Konzert 2012

Als junger Sänger einmal auf der Bühne der Kölner Philharmonie stehen, wo schon zahllosen bedeutenden Weltstars der Musikszene applaudiert wurde, gemeinsam mit echten Profis proben, schließlich vor einem beeindruckenden Auditorium ein groß besetztes Musikstück aufführen und so einmal in die faszinierende Welt des Live-Musizierens eintauchen: Für viele Schülerinnen und Schüler ist das in unseren Tagen – ganz ohne Playback oder In-Ear-Kopfhörer – kaum mehr vorstellbar … und vielleicht ja ein heimlicher Traum, in jedem Fall aber eine einzigartige Erfahrung!

Das Netzwerk Kölner Chöre hat dies in Zusammenarbeit mit dem Bach-Verein Köln und dem Philharmonischen Chor der Stadt Bonn 2012 für Kinder und Jugendliche aus dem Köln-Bonner Raum erstmals möglich gemacht. Deren Künstlerischer Leiter Thomas Neuhoff stellte für die Aufführung von Arthur Honeggers 1953 vollendeten "Une Cantate de Noël" ("Weihnachtskantate") einen Projektchor von rund 140 jungen Sängerinnen und Sängern. Dieser brachte gemeinsam mit dem Kinder- und Jugendchor der Ev. Lukaskirche Bonn, dem Chor des Bach-Vereins Köln, dem Philharmonischen Chor Bonn sowie dem international renommierten Gürzenich-Orchester dieses moderne Weihnachtsoratorium am 18. Dezember 2012 in der ausverkauften Kölner Philharmonie zu Gehör.

Ob Grundschule, Haupt- oder Realschule, Gymnasium oder Musikschule: Eine Teilnahme war für Kinder und Jugendliche aller Schulformen möglich. Damit wurden auch Schülerinnen und Schüler aus bildungsfernen Schichten eingeladen, in eine für sie gänzlich neue Welt einzutauchen und gemeinsam mit Kindern zu musizieren, die schon von Hause aus Berührungspunkte mit klassischer Musik haben. Projektleiter Thomas Neuhoff stattete den beteiligten Schulen bzw. den z.T. eigens für dieses Projekt ins Leben gerufenen Schulchören regelmäßig Besuche ab, um intensiv mit Schülern und Pädagogen zu arbeiten sowie den Lehrkräften Anleitungen für das selbstständige Erarbeiten dieses Projekts mit auf den Weg zu geben.

Beim Schülerprojekt 2012, dem Kinder-Projektchor "Weihnachtskantate" stand die Einstudierung der Kinderchorpartie von Arthur Honeggers "Une Cantate de Noël" auf dem Programm. Der Kinderchor steht in dieser Kantate zweifelsohne im Zentrum des Geschehens, gleichsam eingebettet zwischen Orchester und Erwachsenenchor und somit zwischen Spitzenkräften der Kölner Musikszene. Das Konzert war sicherlich für manch einen Jugendlichen ein einzigartiges (Klang)Erlebnis von nachhaltiger Wirkung, so wie allein schon die zahlreichen gemeinsamen Proben mit Profis "zum Anfassen" für viele ein unvergessliches Highlight darstellte und den Kindern vor Ohren führte, wie viel Freude nicht nur gemeinschaftliches Musizieren, sondern auch das intensive Erarbeiten eines Musikstücks bereiten kann.

Was?

Die rund 30-minütige Weihnachtskantate "Une Cantate de Noël" von Arthur Honegger stellt als letztes Werk des französisch-schweizerischen Komponisten so etwas wie dessen musikalisches Vermächtnis dar. Die darin enthaltene Kinderchorpartie ist mit einem Umfang von ca. 10 Minuten recht überschaubar, verlangt jedoch mehrstimmiges Singen und hohe Sopranstimmen (zeitweise bis zum hohen a''), die u.a. ein Medley von internationalen Weihnachtsliedern ("Es ist ein Ros entsprungen", "O du Fröhliche", "Vom Himmel hoch, ihr Englein kommt") zu singen haben.

Teilnehmende Schulen und Chöre

Mathilde-von-Mevissen-Grundschule (Köln-Nippes)
Musikpädagoge Reinhold Ide, der bereits mehrfach an Schülerprojekten des Bach-Vereins Köln teilgenommen hat, konnte die rund 30 mitwirkenden Kinder, die bisher ausschließlich Kölsche Lieder gesungen haben, erstmals auch für ein Klassik-Projekt begeistern. Die Schülerinnen und Schüler erhielten bei den gemeinsamen Proben mit Thomas Neuhoff u.a. auch Stimmbildung und lernten dabei auf besondere Weise, mit ihrem Körper umzugehen.

Gemeinschafts-Hauptschule Niederpleis:
Der Schulchor der Gemeinschafts-Hauptschule Niederpleis wurde eigens mit der Perspektive gegründet, bei diesem außergewöhnlichen Weihnachtskonzert mitwirken zu können. Lehramtsstudent Björn Voskuhl nahm sich dieser Aufgabe in den letzten Monaten mit großem Engagement an. Die 20 Jugendlichen, die bisher fast ausschließlich Pop-Musik konsumierten, repräsentieren unterschiedlichste Nationalitäten, was dem internationalen Weihnachtslieder-Quodlibet in der Weihnachtskantate von Honegger entspricht.

Elisabeth-Selbert-Gesamtschule Bonn:
Mit Andreas Tiggemann wurde Thomas Neuhoff einen sehr engagierter Musiklehrer an die Seite gestellt. Der Pädagoge setzte es sich zum durchaus hoch gesteckten Ziel, mit seinen Schülerinnen und Schülern erstmals mehrstimmig zu singen. Dies erwies sich als intellektuell sehr anspruchsvoll, wurde aber letztlich großartig gemeistert.

Gymnasium Rodenkirchen:
Musiklehrer Oliver Müllenbach, selbst aktives Mitglied im Philharmonischen Chor der Stadt Bonn, setzte sich ebenfalls das mehrstimmige Singen zum Schwerpunkt und erarbeitete dabei mit rund 30 Choristinnen und Choristen über mehrere Monate hinweg die anspruchsvolle Kinderchorpartie aus Honeggers Weihnachtskantate.

Gymnasium Nonnenwerth:
Erst zwei der insgesamt 20 an diesem Projekt beteiligten Mädchen und Jungen kannten vor der ersten gemeinsamen Orchesterprobe den Konzertsaal der Philharmonie. Für sie wird es besonders aufregend sein, mit einem Chor und Orchester dieser Dimension zusammen zu musizieren. Musiklehrerin Sabina Büsch bereitete die Jugendlichen zusammen mit Thomas Neuhoff auf dieses einmalige Event vor.

Europaschule Kerpen:
Musiklehrerin Ulrike Wolff Metternich, selbst schon seit vielen Jahren Mitglied im Chor des Bach-Vereins Köln, entschloss sich relativ kurzfristig, mit ihrem im Aufbau befindlichen Schulchor an diesem ambitionierten Projekt mitzuwirken und so ihre eigene Begeisterung fürs Chorsingen im Allgemeinen und für die honeggersche Weihnachtskantate im Besonderen an die Jugendlichen weiterzugeben.

Kinder- und Jugendchor der Lukaskirche Bonn:
Der von Thomas Neuhoff geleitete Kinder- und Jugendchor der Lukaskirche Bonn bildet das Gerüst für die überwiegend unerfahrenen anderen Schulchöre. Neben der Einstudierung von lustigen Liedern und Singspielen sowie der musikalischen Gestaltung von Gottesdiensten führt Neuhoff die Kinder seines einmal wöchentlich probenden Chors nach und nach auch an jene großen Chorwerke heran, die schon über Jahrhunderte hinweg immer wieder aufs Neue begeistern. Gleich mehrfach trat der Bonner Kinder- und Jugendchor in der Kölner Philharmonie auf. Ein besonderer Höhepunkt war die Mitwirkung der Aufführung der Bach'schen Matthäuspassion durch den Bach-Verein Köln im März 2010. Nur wenige Monate zuvor konzertierten die Kinder im Rahmen des Festlichen Weihnachtssingens Kölner Chöre mit der Kantate "Vom Himmel hoch" von Felix Mendelssohn Bartholdy. Nach der Aufführung der Bach’schen Markuspassion in "ihrer" Lukaskirche Bonn im vergangenen Jahr wirkten sie im Frühjahr dieses Jahres im stimmungsvollen Ambiente der Abteikirche Maria Laach zusammen mit dem Philharmonischen Chor der Stadt Bonn bei der Aufführung der Bach'schen Johannespassion mit.

Einführungsveranstaltungen

Sonntag, 2. Dezember (1. Advent) um 16 Uhr
Lukaskirche Bonn
Offenes Weihnachtslieder-Singen
Der Kinder-und Jugendchor der Lukaskirche Bonn, Mitglieder des Philharmonischen Chores Bonn und Instrumentalisten luden das Publikum zum vielstimmigen Gesang ein und gaben einen Vorgeschmack auf die zahlreichen internationalen Weihnachtslieder und Kinderstimmen in Honeggers "Weihnachtskantate".

Montag, 10. Dezember 2012 um Uhr
Schumannhaus Endenich Bonn
Komponistenportrait William Walton
Ausschnitte aus "Facade", "Belshazzar‘s Feast" und "Troilus and Cressida", Lieder und Kammermusik, Auszüge aus Lady Waltons Biographie "Hinter der Fassade", mit Susanne König, Sopran, Vokalsolisten des Philharmonischen Chores, Susanne und Ludwig Egener, Rezitation, Thomas Neuhoff, Gesamtleitung. Eintritt frei

Freitag, 14. Dezember 2012 um 19 Uhr
Trinitatiskirche Köln
in Kooperation mit der Melanchthon-Akademie Köln
"Mene Tekel Upharsin – Gewogen und für zu leicht befunden"
Musikalisch-theologische Einführungsveranstaltung zu "Belshazzar’s Feast" von William Walton und "Une Cantate de Noël" von Arthur Honegger mit Mitgliedern der beteiligten Chöre und Thomas Neuhoff