Impressum Kontakt Startseite
Der Chor Konzerte Schülerprojekte BVK intern Aktuelles Freunde & Förderer Service

Schülerprojekt 2015

"Mitsingen bei Saul"

Beim Schülerprojekt "Mitsingen bei Saul" bietet der Bach-Verein Köln Jugendlichen im Alter von 12 bis 16 Jahren die Möglichkeit, sich in der Aufführung des Bach-Vereins Köln in der Kölner Philharmonie am 19. April 2015 um 18 Uhr – beim Staatsakt zur Feier des Sieges über die Philister – unter den Erwachsenenchor zu mischen, um den jugendlichen Helden David zu feiern. Den Rest der Aufführung können die an diesem Projekt Beteiligten von hervorragenden Plätzen aus kostenlos erleben.

  • Triumphgesang für den siegreichen David "Welcome, mighty King/ David his tenthousands slew"
  • Individuelle Proben mit dem Künstlerischen Leiter des Bach-Vereins, Thomas Neuhoff, für Schulchöre mitwirkender Schulen
  • Musikalisch-theologische Werkeinführung am Mittwoch, den 15. April 2015 um 19.30 Uhr in der Trinitiatiskirche, Köln
  • Besuch der Orchesterprobe am Samstag, den 18. April 2015 (Kölner Philharmonie)
  • Besuch der Anspielprobe am Tag des Konzerts, 19. April 2015 um 14 Uhr in der Kölner Philharmonie
  • Konzert am 19. April 2015 um 18 Uhr in der Kölner Philharmonie

Beteiligte Jugendchöre

  • Jugendchor der Lukaskirche Bonn
  • Projektchor der Elisabeth-Selbert-Gesamtschule Bonn
  • Schulchor der Ursulinenschule Hersel

Jugendchor der Lukaskirche Bonn

Projektchor der Elisabeth-von-Selbert-Gesamtschule

Kammerchor der Ursulinenschule Hersel

Der Kammerchor der "S(w)ing and Praise" Chöre der Ursulinenschule Hersel ist ein kleines ausgesuchtes Ensemble. Von den ca. 160 Mitgliedern der drei Schulchöre werden die Mädchen von der Chorleiterin ausgesucht. Die ca. 10 - 15 Sängerinnen aus den Klassen 7 bis 12 singen 2-4-stimmige Literatur vom Barock bis zu mehrstimmigen Bearbeitungen aktueller Hits. Die Mitwirkung bei der Aufführung des "Saul" ist der erste Auftritt des Chores in der Philharmonie.

Werkeinführungen an Schulen

Beethovengymnasium Bonn
Schulbesuch und musikalische Werkeinführung in das Oratorium "Saul" mit Thomas Neuhoff und Choristen/Instrumentalisten des Bach-Vereins Köln:
13. März 2015, 8 Uhr

Bertha-von-Suttner-Gymnasium Andernach
Schulbesuch und musikalische Werkeinführung in das Oratorium "Saul" mit Thomas Neuhoff und Choristen/Instrumentalisten des Bach-Vereins Köln:
18. März 2015, 10.35 Uhr

Zwei katholische Religionskurse der Jahrgangsstufe 10 (EF) befassten sich unter Anleitung der beiden Religionspädagoginnen Julia Özdemir und Ursula Hermens-Meyberg schwerpunktmäßig mit König Saul, seiner Berufung zum König, seinen Schwierigkeiten und seiner Verwerfung von Gott beschäftigt. Was bedeutet es, wenn Gott einen Menschen verwirft? Kann der Mensch noch etwas tun? Was ist mit unserem Glauben an einen liebenden, verzeihenden, ja gar gnädigen Gott?

Friedrich-Wilhelm-Gymnasium Köln
Schulbesuch und musikalische Werkeinführung in das Oratorium "Saul" mit Thomas Neuhoff und Choristen/Instrumentalisten des Bach-Vereins Köln:
20. März 2015, 14.30 Uhr

Christoph Behrens-Watin, Musiklehrer des Friedrich-Wilhelm-Gymnasiums, und Larissa Stelzer (Referendarin) haben mit ihren beiden Musikkursen (ca. 40 Schülerinnen und Schüler) aus der EF (erstes Oberstufenjahr) auführlich mit dem Oratorium "Saul" beschäftigt. Schwerpunkte ihrer Arbeit war zum einen die Einführung in das Werk über die Hauptcharaktere Saul, David, Merab, Michal und Jonathan. Zum anderen stand die Frage im Mittelpunkt, welche "Geschichte" sich aus der (durch die Musik Händels suggerierte) Rollendisposition ergeben könnte. Ferner wurde erarbeitet, inwiefern diese "alte" Geschichte Bezüge zu unserer Zeit und zur Lebenswelt der SchülerInnen haben könnte (Ringen um Macht, Infragestellen bislang fester Personenkonstellationen, z.B. Freundeskreise). Auf der rein musikalischen Ebene legten sie den Fokus auf die Bedeutungsaufladung von Musik (Semantisierung) etwa durch die barocke Nachahmungsästhetik bzw. die Affektenlehre.

Elisabeth-Selbert-Gesamtschule Bonn
Schulbesuch und musikalische Werkeinführung in das Oratorium "Saul" mit Thomas Neuhoff und Choristen/Instrumentalisten des Bach-Vereins Köln:
24. März 2015, 10.45 Uhr

Andreas Tiggemann, Fachlehrer Musik, erarbeitete mit einer Auswahl an Schülerinnen und Schülern aus seinem Grundkurs Musik der Jahrgangsstufe 11 (EF) Beiträge zum Thema Saul: Ein Teil dieser Gruppe recherchierte zu Leben und Werk Haendels und insbesondere zu "Saul". Sie verfassten dazu einen Kurzreferat, das im Rahmen der Werkeinführung von zwei Schülerinnen vorgetragen wurde.
Vanessa Langen (Querflöte) und Anna Joebsch (Bratsche) spielten zusammen mit Thomas Neuhoff (Klavier) den berühmten Trauermarsch aus Händels "Saul".